30.12.2015

Der Nachwuchsbereich des 1. TTV Richtsberg kann auf ein erfolgreiches zweites Halbjahr zurückblicken.

Unsere erste Jugendmannschaft steht in ihrer zweiten Saison in der Bezirksoberliga Jugend auf dem zweiten Platz. Neben zwei Unentschieden (u.a. gegen Spitzenreiter Todenhausen I) musste man nur eine überraschende Niederlage gegen Lohfelden I (0:10) hinnehmen.
Spitzenspieler der Liga ist Dominik Böth, der bei 25:0 Spielen nur 9 Satzverluste hinnehmen musste. Super Leistung!
Mit einer ähnlich couragierten Mannschaftsleistung in der Rückrunde könnte die Meisterschaft doch noch gelingen! Lea Grothe vom GSV Gießen wird in der Rückrunde zur Mannschaft stoßen.

Einzelbilanzen:

  • Dominik Böth 25:0
  • Michael Fuchs 20:10
  • Nathanael Mang 13:5
  • Tobias Kuhn 7:7

Ebenfalls auf dem zweiten Rang steht unsere zweite Jugendmannschaft in der 1. Kreisklasse. Mit einem Punktverhältnis von 10:2 ist man nur 3 Spiele schlechter als Spitzenreiter TTV Stadtallendorf. Deshalb gibt es für die Rückrunde nur ein klares Ziel und das heißt: Meisterschaft!
Hervorzuheben ist der gute Teamgeist der Mannschaft. Zudem haben alle Spieler eine positive Einzelbilanz gespielt.

Einzelbilanzen:

  • Jan- Luca Komorowski 8:4
  • Gian-Luca Tillich 6:3
  • Jan- Lukas Nawin 3:1
  • Vincent Schiller 4:3
  • Fynn Konnertz 5:1

(Im Laufe der Saison ist Michael Karber zur Mannschaft gestoßen und wird in der Rückrunde seine ersten Einsätze bekommen.)

Das Sorgenkind der Vorrunde ist unsere erste Schülermannschaft die aufgrund von Klassenzusammenlegungen in der starken Kreisliga spielen muss. In neun Spielen gelang leider kein Sieg. Dennoch sieht es in der Rückrunde dank Trainingsfleiß und Neuzugang Paul- Emmerich vom TSV Niederweimar besser aus, sodass die ersten Punktgewinne zu erwarten sind.

Einzelbilanzen

  • Sebastian Semrau 1:3
  • Simon Otte 6:8
  • Noah Wächtershäuser 3:13
  • Marwin Löwer 0:10
  • Leon Müller 0:14
  • Manuel Spartakov 0:2

theresa neumann

Theresa Neumann

22.12.2015

Bei den Hessischen Meisterschaften der Schülerinnen A hat sich Theresa Neumann mit ihrer Partnerin Julia Heidelbach den ersten Platz in der Doppelkonkurrenz gesichert. Nach zwei deutlichen 3:0 Siegen im Achtel- und Viertelfinale, setzte man sich im Halbfinale knapp mit 3:2 durch. Im Finale siegte die Zwei in drei Sätzen deutlich.
Herzlichen Glückwunsch!
Im Einzel war nach drei Siegen in der Gruppe, im Viertelfinale Schluss.

Bei den A-Schülern stellte der 1. TTV Richtsberg mit Dominik Böth und Knut Feußner zwei Teilnehmer. Dominik spielte in der Gruppe eine 1:3 Bilanz und qualifizierte sich damit nicht für die Endrunde. Dabei verlor Dominik zwei Spiele knapp im fünften Satz. Knut spielte eine 3:1 Bilanz in der Gruppe. Im Achtelfinale war dann leider gegen seinen Doppelpartner Christian Albrecht auch für ihn nach einem denkbaren engen Fünfsatzspiel (2:3, 9:11) das Turnier vorbei.
Im Doppel mit Albrecht reichte es dennoch mit dem dritten Platz für eine Medaille.

Eine Woche zuvor fanden die Hessischen Meisterschaften der Jugend in Langenselbold statt. Neben Johannes Linnenkohl war, dank toller Bezirksmeisterschaften, auch Knut Feußner qualifiziert. Bei den HEM reichte es für Knut allerdings noch nicht für ein Spielgewinn. Anders bei Johannes: Nach 4:0 Spielen in der Gruppe setzte er sich im Achtelfinale gegen Fimmers und im Viertelfinale gegen Schulte-Mattler durch. Im Halbfinale verlor Johannes gegen Oberligaspieler Bierwirth vom SVH Kassel mit 1:3 und belegte einen klasse dritten Platz.
Im Doppel wurde er an der Seite vom Ex-Richtsberger Marco Grohmann Zweiter.


Weihnachtsturnier

Hatten wieder viel Spaß: die Teilnehmer des
traditionellen Weihnachtsturniers

20.12.2015

Traditionell fand am letzten Freitag vor den Weihnachtsferien wieder das Weihnachtsturnier für alle Jugendlichen und Schüler statt.

Gespielt wurde es im 2er Turnier in Kombination Eltern/Kind. Da ein paar Eltern verhindert waren, sprangen Cousin oder eigene Spieler vom Verein ein, die dann mit "Handicap" antraten. Am Start waren 16 Teilnehmer. Es war für alle wieder ein riesen Spaß und die Eltern konnten sich auch einmal daran ausprobieren, dass es gar nicht so leicht ist, den Ball im Spiel zu halten oder gar einen Schmetterball erfolgreich zu verwandeln.

Nach der Siegerehrung gab es für alle leckere Pizza und man saß noch gemütlich beisammen und diskutierte über den ein oder anderen gelungenen Ballwechsel. Auch viel Spaß brachte die aufgebaute Mini-Tischtennisplatte, an die sich jeder einmal messen konnte.

Hier die Ergebnisse:

1. Platz: Nathanael und Stefan Mang
2. Platz: Fynn und Christiane Konnertz
3. Platz: Michael Fuchs und Rabea Becker